Der Peak Ace Blog

Online Marketing News, Berichte von Konferenzen, sowie Infos zum Peak Ace Team und Updates zu unseren Events. Schaut regelmäßig vorbei, es lohnt sich!

„Google Analytics Insights - kompakt und praxisnah von anerkannten Digital Analytics Experten.“ So lautet der Teaser zu den unter dem Dach der diesjährigen Analytics Summit Konferenz stattfindenden Seminaren zum Thema Digital-Analyse. Der erste Teil der Seminarreihe fand am 31.03. in Berlin statt, am 01.07. folgt München, am 29.09. Düsseldorf und schl

In den letzten Jahren wurde ich immer wieder mit der Internationalisierung von AdWords-Kampagnen konfrontiert. Dabei fungieren wir als Agentur immer als Partner und Ratgeber und versuchen unseren Kunden bei der Zielfindung zu unterstützen. Leider ist das nicht immer ganz einfach und es gibt viele verschiedene Aspekte bei der Internationalisierung, die in Be

Durch die Etablierung der Google Shopping Anzeigen in den SERPs wächst der Bedarf nach den ultimativen Tipps für einen perfekten Google Shopping Feed. Was muss ich beachten? Welche Attribute sind die Wichtigsten? Wie sollen meine Bilder sein? Ich hoffe euch auf dem trüben Fragenhimmel der Feed-Optimierung etwas Klarheit zu verschaffen und wünsche viel Sp

Am 12. Februar fand in unserem schönen Berlin die PPC Masters statt. Als Location hatte der Veranstalter die alte Teppichfabrik in Friedrichshain gewählt, die – gekonnt in Szene gesetzt – den typischen Berliner Charme rübergebracht hat. Das Programm bestand aus 16 Speakern, aufgeteilt in zwei Tracks – einen deutschen und einen englischen – die zeitgleich stattfanden. Zu den Rednern gehörten nicht nur die ältesten Hasen der Branche, Agenturgründer oder Toolanbieter, sondern ebenso Inhouse-Spezialisten, die ihre Kenntnisse rund um das Thema SEA, AdWords, Facebook Ads, Remarketing uvm. mit den Teilnehmern geteilt haben. Dabei gab es vertiefende Vorträge zur Skalierung von Facebook Ads, AdWords Anzeigenerweiterungen, Account Audits und Routinen, Brand-Bidding, Tipps zum Aufbau von SEA-Teams und die globale Online-Entwicklung. Dafür konnten die Veranstalter PPC-Kollegen aus der ganzen Welt organisieren: Emma Welland (UK), Head of Performance bei Periscopix, Matthew Umbro (

Im Dezember 2012 haben wir bereits einen Blog-Beitrag zum Thema Anzeigenerweiterungen hier veröffentlicht. Zwischenzeitlich hat sich einiges geändert, daher ist es Zeit für ein kleines Update. Die Adwords Anzeigenerweiterungen dienen grundsätzlich dazu, dem Nutzer nicht nur Anzeigen zu schalten, die passend zu seiner Suchanfrage sind, sondern auch pas

Seitdem Google im Jahr 2010 Remarketing in Adwords verfügbar gemacht hat, ist viel passiert. Daher fanden wir, dass es an der Zeit ist, das Thema noch einmal in allen Facetten zu beleuchten. Inhaltsverzeichnis: 1. Was ist Remarketing? 2. Aufsetzen einer Remarketing- Kampagne, bei der der Adwords Remarketing- Tag genutzt wird 3. Remarketing in Adword

Vor kurzem veröffentlichte Google ein von vielen Werbetreibenden lang ersehntes Tracking- Feature für Google Adwords, das Anruftracking für Websites. Damit wird es möglich zu erfassen, wenn Nutzer auf eine Adwords Anzeige klicken und anschließend im Unternehmen anrufen. Überraschenderweise hat dieses Feature bisher noch recht wenig Aufmerksamkeit erreg

Immer wieder hört man von Kunden, dass diese bereits einen AdWords-Account gehabt haben, dieser aber von der alten Agentur erstellt und einbehalten wurde. Trotz Kündigung des Vertrages verweigern einige Agenturen den Zugriff auf die zuvor erstellen AdWords-Konten und zwingen ihre ehemaligen Kunden dadurch, sich schlimmstenfalls einen neuen Account anlegen

Wie Google am 14. August bekannt gab, wird es schon ab Ende September keine echten genau passenden Keywords mehr geben. Mit den genau passenden Keywords konnte man bislang im Detail steuern, für welche Suchanfragen man welches Gebot abgeben wollte. Insbesondere bei Konten mit einer langen Historie konnte man so die wichtigsten Suchanfragen isolieren und für diese entsprechend hoch bieten. Zukünftig wird Google bei den genau passenden Keywords immer auch die sogenannten „nahen Varianten“ (Falschschreibweisen, Pluralformen und Synonyme) einbeziehen. Nahestehende Varianten zum genau passenden Keyword „Brasilien Flüge“: - flugreisen brasilien - flugpreise brasilien - flugreise nach brasilien - flug brasilien Das mag in vielen Fällen sinnvoll sein, da sich Werbetreibende dadurch das Einbuchen von Falschschreibweisen und Vertippern als Keywords sparen können. Eine Änderung die auf den ersten Blick als Vereinfachung für den Werbetreibenden aussieht. Ein Schelm wer hier

Einige Account Manager haben heute Morgen beim Überfliegen Ihrer Accounts bestimmt eine kleine Überraschung erlebt. Keine Angst, ihr habt euren Job nicht verfehlt, sondern der Fehler liegt diesmal „nur“ bei Google. Wie es scheint, hat sich ein kleiner Fehler bei der Conversionübermittlung ereignet. Die Anzahl der Conversions scheint nach unseren Checks zu passen, aber es wird leider ein falscher Wert (conversion value) übermittelt. Laut Google kann es aber auch bei der Anzahl zu Abweichungen kommen. Der Fehler besteht nun schon seit letztem Freitag. Die eifrigen Techniker sitzen bereits an einer Lösung des Problems. Schätzungsweise sollte der Fehler in den nächsten 24 Stunden behoben sein. Die fehlenden Conversionwerte gehen auch nicht verloren, sondern werden schnellst möglich nachgereicht. Ärgerlich für diejenigen Account Betreuer, die bei Ihren Geboten auf ein Bidmanagement mit dem Value-Tracking vom Adwords Conversion Pixel gesetzt haben - dieses wurde nun, ohne

Im folgenden Beitrag möchten wir euch ein wenig über den neuen Kampagnentyp für Google Product Listing Ads (PLA) Anzeigen vorstellen. Es handelt sich hierbei um die am 12.2.2013 freigeschalteten Google Shopping Campaigns. Nach einer Vorlaufzeit von circa 3 Monaten als BETA für ausgewählte Accounts, ist es nun soweit und jeder, der bislang PLA Kampagnen genutzt hat, kann die neuen Google Shopping Kampagnen in seinem AdWords User Interface (UI) aufsetzen. Google Shopping Kampagnen vs. Product Listing Ads (PLA) Für einen schnellen Überblick haben wir eine kleine Infografik zum Funktionsvergleich von Google Shopping Kampagnen und den Product Listing Ads gebastelt. Selbstverständlich gehen wir im Laufe dieses Blogpost auf alle Einzelheiten im Detail ein. Wir werden euch im Folgenden eine Übersicht zu dem neuen Kampagnentyp vorstellen. Angefangen mit allgemeinen Grundvoraussetzungen wie dem Merchant Center und dem Produktdatenfeed kommen wir anschließend zu spezi

Wie Karol schon im ersten Teil erläutert hat, war die OMCap auch in diesem Jahr wieder eine gelungene Veranstaltung mit teilweise neuen Inhalten und vielen Informationen die zwar nicht völlig neu, aber dennoch erinnerungswürdig waren. Auch das Rahmenprogramm ließ nichts vermissen, von der Jazzband über das abwechslungsreiche Buffet bis hin zum Comic- Zeichner war alles vertreten, was man sich wünschen kann. Im Folgenden möchte ich auf die von mir besuchten Sessions eingehen. (mehr …)

Die diesjährige Online Marketing Konferenz OMCap fand im alten Kinokomplex „Kosmos“ an der Karl-Marx-Allee in Berlin statt. Nach der Eröffnungsrede vom Organisator Andre Alpar kam der Überraschungsgast Carsten Maschmeyer mit seiner Keynote zum Thema Neuromarketing. Im Anschluss konnten sich die Konferenzbesucher ein kostenloses Exemplar seines Buches „Selfmade“ mit nach Hause nehmen. Vielen Dank dafür. Durch die große Auswahl an prominenten Rednern und spanenden Themenbereichen fiel es hin und wieder schwer sich zu entscheiden, welchen Vortrag man besuchen wollte. Meist waren bei den 45-minütigen Vorträgen zwei Referenten am Werke, welche sich die Zeit geteilt haben. Somit wurden ab und zu interessante Aspekte nur relativ kurz angesprochen oder mussten leider schnell überflogen werden. Insgesamt gab es vier parallele Tracks mit über 60 internationalen Speakern aus den Bereichen SEA und SEO. Vielerlei interessante Bereiche wie Customer Journey, Produktdatenmarketing o

Oft haben Werbetreibende Vermutungen darüber angestellt, wie viele Nutzer zum Beispiel unterwegs mit dem Smartphone nach Produkten suchen und dann zu Hause am Desktop- Rechner kaufen. Bisher war das nicht genau messbar, denn geräteübergreifendes Tracking war oft nur schwer möglich.  Dem will Google nun mit den Estimated Total Conversions Rechnung tragen und Zahlen liefern. So soll der Kaufprozess der Nutzer noch transparenter werden. (mehr …)

Bei vielen Kaufentscheidungen, insbesondere bei hochpreisigen oder rechercheintensiven Produkten erfolgt der Kauf oft nicht direkt nach dem Klick, sondern erst nach vielen verschiedenen Suchanfragen und nach einem längeren Zeitraum. Bisher war das Zeitfenster zur Erfassung von Google Adwords Conversions statisch auf 30 Tage festgelegt. Von nun an kann ein beliebiger Erfassungszeitraum zwischen 7 und 90 Tagen gewählt werden. Der Zeitraum kann im Tab Tools und Analysen -> Conversions durch Anklicken des Conversion Tracking Zeitraumes verändert werden.   Die Anpassung wurde von vielen Werbetreibenden schon lange erwartet, weil insbesondere bei Produkten wie Möbeln oder Reisen die Zeit von der ersten Recherche bis zur Conversion sehr lang sein kann. Dadurch wird es nun möglich, auch länger Kaufvorgänge zu erfassen. Insbesondere in Verbindung mit den neuen Möglichkeiten zum Tracken von Offline Conversions und dem neuen Cross Account Tracking von Adwords ist die An

Google hat kürzlich eine sehr interessante neue Anzeigenerweiterung in die Beta-Phase geschickt. Dabei handelt es sich um die sogenannten „Image Extensions“ zu Deutsch „Bilderweiterungen“. Wenn Sie Ihren Anzeigen eine „Image Extension“ hinzufügen, dann erscheinen zukünftig von Ihnen zuvor ausgewählte Bilder direkt über Ihrer AdWords Anzeige. Und so könnte es aussehen: Die Vorteile dieser Erweiterung liegen auf der Hand. So können Händler zu der Anzeige relevante Produkte in der Anzeige als Vorschau darstellen oder Reiseveranstalter könnten bereits in der Anzeige Einblicke in die Hotelzimmer gewähren. So steigert man seine „Awareness“ deutlich und hebt sich von den Mitbewerbern ab. Dies wiederum wird sicherlich eine bessere Klickrate (CTR) zur Folge haben, was unter Umständen den Qualityscore erhöht und so zu besseren Positionen und günstigeren CPC Geboten führen kann. Es können verschiedene Bilder ausgewählt werden, allerdings ist das unerlaubte Benu

Das SEA Camp 2013 in Jena war die erste reine auf das Thema SEA fokussierte Veranstaltung in Deutschland. So konnte man sich auf einige für den SEA Bereich interessante Vorträge freuen. Die Veranstalter haben sich als Veranstaltungsart für ein Barcamp entschieden, wobei die Veranstaltung für ein Barcamp ziemlich gut organisiert war ;-). Es konnte also jeder, der  Lust hatte, einen Vortrag halten und so standen eine Vielzahl von Vorträgen zur Auswahl. Ich hatte also die Qual der Wahl und habe mich dann schlussendlich für folgende Vorträge entschieden: „Der AdWords Qualitätsfaktor – Mit und ohne Drama“ von Martin Röttgerding „Mit Product Listing Ads effizient Traffic einkaufen“ von Mischa Rürup „Was AdWords Anzeigen leistungsfähiger macht“ von Daniel Schimmer „SEA Tracking” von Stephan Daxberger “Mobile SEA & Enhanced Campaigns” von Marc Hoeft (mehr …)

Mobile Commerce wird aufgrund der schnellen Verbreitung von Smartphones und Tablets immer interessanter und damit auch das Mobile Marketing, um aus den vielen neuen Nutzern möglichst viele neue Kunden zu machen. Wir konzentrieren uns in diesem Artikel auf das AdMob Werbenetzwerk, welches zu Google gehört und seit Juni 2012 fest in AdWords integriert ist. Mit AdMob lassen sich Werbeanzeigen in Apps von Drittanbietern schalten, um so die eigene App zu promoten. Dabei stehen als Werbemittel kleine Werbebanner, wie aber auch konventionelle Textanzeigen zur Verfügung. (mehr …)

Von diesem Artikel gibt es eine überarbeitete Version hier. Inzwischen gibt es sieben Anzeigenerweiterungen, die dem Werbetreibenden erlauben, viele hilfreiche Informationen in seinen Adwords-Anzeigen unterzubringen. In Zukunft werden sicher noch Weitere hinzukommen, wir wollen daher an dieser Stelle eine Übersicht über den aktuellen Stand geben. Alle Anzeigenerweiterungen findet man im Tab Kampagnen auf dem Reiter Anzeigenerweiterungen.   Standorterweiterungen Standorterweiterungen helfen dem Nutzer, das gesuchte Unternehmen leichter zu finden. Angezeigt wird auf Laptops und Desktop- Rechnern zunächst nur die lokale Adresse des Unternehmens. Klickt der Nutzer auf das kleine + neben der Adresse, erscheint eine Karte mit dem genauen Ort. Bei mobilen Endgeräten wird hingegen neben dem Anzeigentext die Entfernung zum gesuchten Unternehmen mit einem Link zur Routen-Berechnung angezeigt. Wie fügt man die Anzeigenerweiterungen hinzu? Zunächst klickt man im Adwords

Viele Online-Shop-Betreiber, die ein großes Sortiment bewerben und deren Produkte, Dienstleistungen oder Einträge sich häufig ändern, stellt die Pflege und Verwaltung Ihrer AdWords-Kampagnen meist vor eine große Herausforderung. Wenn Hunderte von neuen Artikel zum Angebot hinzukommen, Artikel aus dem Angebot gestrichen werden oder sich die Verfügbarkeiten ändern, verliert man schnell den Überblick, welche der ausgewählten Keywords noch relevant sind oder eventuell schon ins Leere laufen. Dies kann zu einem nicht unwesentlichen Missverhältnis zwischen dem tatsächlichen Angebot der Webseite und den Suchergebnissen führen. (mehr …)